Zum Inhalt springen

Inklusion Muss Laut Sein

Großzügige Spende ermöglicht Simulationskoffer

Um neue Ideen im Bereich der Inklusion erfolgreich umzusetzen, benötigt man Unterstützer. Die durch eine Spende ein solches Projekt erst ermöglichen. Eine dieser Ideen ist ein Simulationskoffer. Mit ihm soll Kindern und Erwachsenen, welche körperlich nicht eingeschränkt sind, eine Behinderung simulieren werden.

Enno lacht in die Kamera. Er hält die CD einer amerikanischen Metal Band. Neben ihm steht der Sänger der Band. Im Hintergrund ist das Zelt des Pressebereiches des Wacken Open Air zu sehen. Er ermöglichte den ersten Simulationskoffer Mit dem Projektkoffer lassen sich verschiedenste Einschränkungen erleben und simulieren.

Der Simulationskoffer soll die Bedürfnisse für Menschen, die nicht betroffen sind nachvollziehbarbar machen und ein Bewusstsein für die Problematiken, die sich ergeben wecken.

Mit jedem Koffer kann eine starke Sichtbehinderung bis hin zur völligen Blindheit, eine Hemiparese, sowie einen gravierenden Hörschaden nachgestellt werden.

Er enthält Infomaterial und kann für Projekttage an Schulen genauso genutzt werden, wie auch im Bereich der Sensibilisierung von Erwachsenen.

Dank der großzügigen Spende von Enno Hahn, dem Keyboarder von Mooncry und langjährigem Unterstützer des Projektes „Inklusion Muss Laut Sein“ ist es nun möglich den ersten Koffer dieser Art für Schulungen zu nutzen.

Wir bedanken uns bei Enno für seine Unterstützung und den Mut, welchen er uns in den letzten 7 Jahren immer wieder zugesprochen hat.

Ohne Menschen wie dich, wäre ein solches Projekt nicht möglich gewesen, denn Inklusion Muss Laut Sein und nur zusammen werden wir gehört.

Sollten auch Sie das Projekt Inklusion Muss Laut Sein mit einer Spende unterstützen wollen, so haben sie die Möglichkeit dazu.

– LAUTER – LAUTE – NEWS von

Inklusion Muss Laut Sein

Die SOZIALSTEN News aus den Bereichen Inklusion, Teilhabe, Beratung, Events, Festivals, Engagement und Innovationen. Unabhängig durch deine Spende!