Zum Inhalt springen

Inklusion Muss Laut Sein

Der wohl außergewönlichste Innovator im Bereich der Inklusion – herrlich ehrlich, typisch norddeutsch

 

Ron ist der Gründer von Inklusion Muss Laut Sein und ein Vorreiter in Sachen Teilhabe und Inklusion. Er gilt als Innovator für neue Ideen
Hast du schon einmal versucht, gegen den Sturm anzubrüllen?

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es gar nicht so leicht ist, dann noch gehört zu werden. Doch wer einmal diese Erfahrung gemacht hat, dem wird auch der größte Orkan nichts mehr anhaben können.

Als Kind von der Küste bin ich gewohnt, mir Gehör zu verschaffen, ob nun leichte Briese oder starker Orkan. Der Einsatz für Inklusion und Teilhabe, ist oft wie ein Sturm gegen den man anruft. In meinen Vorträgen als Speaker, spreche ich über innovative Ansätze mit ganz klarer Kante.

Seit über 15 Jahren gehe ich gemeinsam mit Veranstaltern diesen Weg, nicht immer zu deren Freude, denn in meiner Kritik bin ich ehrlich und offen. Frei nach dem Motto „Veränderungen kommen nicht durch Schönfärberei, sondern gerade durch eine klare Kante“ – typisch norddeutsch eben. Doch nach jedem Sturm scheint auch wieder die Sonne und gibt den Blick frei auf klare Veränderungen.

Wer also Innovationen sucht, der muss neues Land gewinnen. In meiner Tätigkeit als Speaker stelle ich dir Denkansätze vor, die mehr als leere Worthülsen sind. Viele ursprünglich ungewöhnliche Veränderungen auf Festivals, bei Events oder auch im Internet beruhen auf Beratungen und Vorträgen, die ich gehalten habe.

Klingt eingebildet oder überheblich? Aber hier eine Frage an dich: Wenn der Fischer morgens hinaus aufs Meer fährt und abends ein Boot voller Krabben mit nach hause bringt, lobt er dann die See oder seine Leistung und seinen Einsatz? Ich denke wann immer man für etwas brennt und gegen den Sturm ruft, sollte man auch darüber sprechen. Besonders dann, wenn es anderen Gründern hilfreich sein kann.

Innovationen und gute Ideen sind immer wichtig und diese dann wie neugewonnenes Land mit einem Deich zu schützen ebenfalls. Doch als preisgekrönter sozialer Gründer, Idealist und unruhiger Taussendsassa, möchte ich dir und anderen aufzeigen, dass ungewöhnlich nicht schlecht bedeutet, sondern einfach einen ganz neuer Mehrwert dahinter steckt.

„Barrierefreiheit ist notwendig und öffnet die Tür zu neuen Zielgruppen. Teilhabe ist daher keine Last, sondern sollte eine Selbstverständlichkeit sein“. Gerade hier entstehen, dann erste Sturmböen, denn solche Aussagen, werden gerne mit „Das ist sicher sehr teuer“ – „Das kann man nicht umsetzen“ – „Es gibt nicht genug Kunden dafür“ ausgebremst. Fakt ist, es gibt alleine in Deutschland über 10 Millionen Menschen mit einer anerkannten Behinderung. Also in etwa jeder 9te ist davon betroffen.

Wichtig ist es daher sich Gedanken darüber zu machen, wie nachhaltig und zukunftsweisend die eigenen Konzepte sind. Wer die Maschen des eigenen Netzes enger strickt und darauf achtet, dass alle teilhaben können, der wird über kurz oder lang mehr Erfolg haben.

Als sozialer Gründer, der täglich Veranstalter und Veranstalterinnen berät zur Teilhabe auf Events ist es mir wichtig, Erfahrungen weiter zu geben und auch mal im Auge des Orkans zu stehen.

Fakten: Als sozialer Gründer berät Ron Paustian Festivalbetreiber & Eventveranstalter zum Thema Barrierefreiheit und betreibt mit dem BUDDIE-Netzwerk von Inklusion Muss Laut Sein (IMLS) einen Begleitservice für Menschen mit einer Behinderung. „Wir wollen kein Pflegedienst sein, sondern ermöglichen mit Inklusion Muss Laut Sein selbstbestimmte Teilhabe, viele Fans mit gleichen Interessen und Leidenschaft finden sich und werden zu Freunden.

Natürlich können wir die Bedürfnisse des Einzelnen dabei abdecken und so vollkommen frei und unabhängig miteinander auf Augenhöhe Spaß haben. Im Mittelpunkt steht jeder für sich mit der POWER der Vielen“. So ermöglicht Inklusion Muss Laut Sein auch Menschen mit schwersten Erkrankungen oder Behinderungen, einen auf sie abgestimmten Festivalbesuch, Konzerte, Sportveranstaltungen oder auch einmal ungewöhnliche Wünsche und Träume.

Ohne jegliches Mitleid, einfach nur zum Feiern.

Immer wieder brütet der nimmermüde Gründer mit seinem Team neue Ideen aus. Sei es nun New-Metal-Media das erste Magazin zum Thema Metal, Rock und Behinderung, welches bereits 2009 entstand, oder sein neustes Projekt gegen Alterseinsamkeit #DuBistWertVoll, welches Senioren ein selbstbestimmtes Leben auch im hohen Alter ermöglichen soll. Gemeinschaftliches Handeln, die Welt zu einem besseren Ort zu machen und soziale Inklusion für alle zu schaffen, das sind Dinge die Ron immer wieder antreiben.

All das macht Ron wohl zum außergewöhnlichsten Innovator im Bereich der Inklusion, ein Mensch mit dem Herz auf der Zunge und der Leidenschaft zur gesellschaftlichen Veränderung.

Du möchtest Ron für einen Vortrag, eine Schulung oder dein Festival buchen? Dann nimm jetzt Kontakt mit uns auf info@i-m-l-s.com