Zum Inhalt springen

Mittendrin statt nur dabei!

Das Erlebnis auf Veranstaltungen – bist du

Inklusion Muss Laut Sein setzt bei der selbstbestimmten Teilhabe an Veranstaltungen aller Art, auf Leidenschaft, Herz und Erfahrung. Gegründet wurde Inklusion Muss Laut Sein 2015, aber die Geschichte dieser einzigartigen Organisation geht zurück bis ins Jahr 2009. Erstmalig kombinierte der Gründer Ron Paustian Informationen zu Loactions und Festivals für Fans mit einer Behinderung mit Touren und dem Thema Metal.

Svenja führt eine Truppe von Festival BesucherInnen an. Der Rollstuhl ist dabei Nebensache auf dieser VeranstaltungEigene Erfahrungen ebneten den Weg zu einem einzigartigen mehrfach ausgezeichneten Projekt. Als Team sind wir Fachleute in Sachen Teilhabe, ohne den Charakter eines Pflegedienstes. Bei uns stehen die Nutzer und Nutzerinnen im Mittelpunkt eines selbstbestimmten Erlebnisses, wie es selbstverständlich sein sollte. Wir und unsere Nutzer und Nutzerinnen verstehen uns als Freunde, die sich auf Augenhöhe begegnen. Daher sprechen wir nicht von Begleitleistungen oder Pflegeleistungen, sondern von BUDDIE-Teams, die gemeinsam Events erleben.

BUDDIE ist ein Kunstwort und ist dem englischen Buddy für Freund oder Kumpel entliehen – da wir aber ein wenig eigen sind und manchmal auch ein wenig besonders setzen wir auf diese ganz eigene Schreibweise.

2019 waren 1200 BUDDIES in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs – zudem kamen die Einsätze auf unterschiedlichen Festivals und Veranstaltungen.

Vor dem Event

Wir unterstützen bei der Reiseplanung, durch Informationen zu Locations und Festivals
Sind persönlich bei Fragen für dich da (Montag – Freitag 8:00 – 17:00Uhr), aber wir sind kein Reisebüro, in das man geht um sich kostenfrei einen Festival-Urlaub planen zu lassen.

Wir helfen den passenden Begleiter oder die passende Begleiterin für deine Bedürfnisse, Veranstaltung und Wünsche zu finden
Du bestimmst, wieviel Hilfe und Unterstützung du brauchst. Bitte sei hier ehrlich, denn manchmal braucht man mehr als nur eine Assistenz- oder Buddie-Kraft.

Spezielle Wünsche versuchen wir zu erfüllen, leider ist es uns nicht möglich persönliche Treffen mit Musikern auf dem Festival zu organisieren. Hierfür gibt es oft Treffen an unserem Hauptstand für Autogrammstunden oder auf den offiziellen Wegen.
Natürlich freuen wir uns über Rückmeldungen zu unserem Angebot.

An & Abreise

Wir helfen dir bei der An- und Abreise durch BUDDIE-Begleitung, bitte kläre vorher mit uns, welche Bedürfnisse oder Wünsche du hast.

Anreise via Mitfahrgelegenheit, Bahn oder sogar Flughafenservice sind möglich. Auch hier gilt, mache bitte, was du eigenständig erledigen kannst. Es ist nicht möglich 2 Tage vor einem Festival einen Transport zu organisieren oder ein Zugticket zu buchen.

Hilfe beim Auf- und Abbau des Zeltes usw.

Für die Versorgung mit Essen und Getränken bei Veranstaltungen bist du selber zuständig. Wir übernehmen nicht deine Verpflegung Spezielle Wünsche versuchen wir zu erfüllen, leider ist es uns nicht möglich persönliche Treffen mit Musikern auf dem Festival zu organisieren.

Reisekosten für einen BUDDIE können nicht in unbestimmter Höhe übernommen werden. So gelten Kreuzfahrten nicht als Kulturveranstaltungen.

Auf dem Event

Auf vielen Festivals stehen Festival-BUDDIE-Crews bereit und helfen bei Fragen, mit welchen Festivals wir kooperieren findest du in den News oder direkt auf den Seiten der Festivalveranstalter.

Wir bieten Sanitäter und Sanitäterinnen, Pfleger und Pflegerinnen, Gebärdensprachler, Hilfsmittelversorgung uvm.
Auf Festivals sind immer Ansprechpartner für deine Wünsche und Anliegen erreichbar. Hierzu geben wir auch immer eine direkte Hotline bekannt.

Wir lagern deine Medis auf Wunsch gekühlt und helfen bei der Pflege. Rampen- und Begleit-BUDDIES sind vor Ort.

Hilfs- und Pflegemittel können organisiert werden, sind aber nicht kostenfrei erhältlich
Bei Bedarf halten wir BUDDIES mit Kenntnissen in der Speisen- und Getränkegabe bereit, um deinen Eventbesuch so selbstbestimmt wie möglich zu halten.

Kosten

Grundsätzlich ist der Service von Inklusion Muss Laut Sein für dich kostenfrei. Ob du ein Festival besuchst oder zum Konzert gehst, wir tragen die Kosten für deinen BUDDIE. Inklusion Muss Laut Sein finanziert sich aus Eigenleistungen und aus Spenden, das bedeutet, dass nicht immer gleich viele Begleitungen möglich sind. Ein Anrecht auf eine Begleitung besteht nicht!

Wir versuchen immer so viele BUDDIE-Begleitungen wie möglich aus dem Budget, welches jährlich zur Verfügung steht zu machen. Wir werden nicht staatlich gefördert und können so selbstbestimmt arbeiten.

Inklusion Muss Laut Sein darf nur in Ausnahmefällen die Kosten für Tickets übernehmen, ausgenommen hiervon sind Spendentickets oder Freikarten.

Reisekosten zu Veranstaltungen werden nur für die BUDDIE-Unterstützung übernommen, nicht aber deine Fahrtkosten. Diese musst du selber tragen. Es gibt hier einige Ausnahmen, die wir für Menschen geschaffen haben, die sich ein Konzertbesuch oder Festival nicht leisten können. Bitte sprich uns hier gezielt an. Alle Daten und Gespräche sind natürlich streng vetraulich.

Ehrenamt ist kostenlos, aber niemals umsonst. Daher freuen wir uns, wenn ihr unseren BUDDIES mit der selben Höflichkeit begegnet wie sie es auch tun BUDDIES sind Unterstützer und nicht Angestellte, also bitte behandelt sie, wie auch du behandelt werden willst.

Was unterscheidet Inklusion Muss Laut Sein von gewöhnlichen Begleitangeboten? Wir bieten dir immer ein wenig mehr und legen sehr großen Wert auf Service und eigenständige Teilhabe. Bevor du zu deiner Veranstaltung aufbrichst gibt es vieles, was wir gemeinsam vorab klären und regeln können. So wird dein Event zu einem entspannten Erlebnis. Während der Begleitungen hast du die Möglichkeit im Notfall immer jemanden zu erreichen, der euch dort weiterhilft, wo sich unvorhergesehene Hürden auftun.

Wir reden nicht von Selbstbestimmung auf Veranstaltungen, wir leben sie! Immer gemeinsam und immer als Team auf Augenhöhe.

Noch Fragen?
Dann sende uns eine email an
info@i-m-l-s.com