Laeiszhalle Hamburg

Inklusion Muss Laut Sein

[responsivevoice voice=“Deutsch Female“ buttontext=“Abspielen“ „]

 

Die Laeiszhalle Hamburg ist für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte problemlos zugänglich.
Beim Ticketverkauf muss Bescheid gegeben werden, damit am Abend entsprechende Zugänge geöffnet werden und mit Personal besetzt werden. Beide Zugänge vom kleinen und großen Saal sind ebenerdig bzw. per Aufzug erreichbar.

Die Halle wurde 1908 erbaut und ist nicht komplett ebenerdig. Es gibt diverse Stufen und zwei Ränge, daher sind nur im Parkett entsprechende Plätze vorhanden. Vor der Bühne gibt es kein Podest. Es gibt 1800 nicht sehbehinderte Plätze, sonst rd. 2000 Plätze.

Besucher im Rollstuhl erhalten früher Einlass. Sollte eine Begleitperson benötigt werden, so erhält diese freien Einlass wenn im Behindertenausweis ein „B“ vermerkt ist. Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden, links im Erdgeschoss vom Großen Saal und im Kleinen Saal bei den üblichen Toiletten. Eine Garderobe ist vorhanden und frei zugänglich.

Ausgewiesene Parkmöglichkeiten für Gäste mit einer Behinderung sind am gegenüberliegenden Brahmskontor vorhanden.[/responsivevoice]

Veranstaltungen
[events-calendar-templates category=“laeiszhalle-hamburg“ template=“default“ style=“style-1″ date_format=“default“ start_date=““ end_date=““ limit=“5″ order=“ASC“ hide-venue=“no“ time=“future“]
Die komplett Ansicht der Laeiszhalle Hamburg mit dem Vorplatz und Bäumen

Adresse / Location

 
 

Laeiszhalle
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg

 

Anfahrt