Inklusion Muss Laut Sein bei We rock the North

 

Inklusion Muss Laut Sein setzt sich gezielt für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am öffentlichen Leben ein. Hierzu zählen neben Konzerten und Festivals auch Theater- oder Kinobesuche, am 13.02.2016 kamen einige unserer ehrenamtlichen Helfer auf einer ganz besonderen Veranstaltung zum Einsatz.

Ozz und Phil auf der MS Stubnitz bei We Rock the NorthDas We rock the North findet auf der MS Stubnitz im Hamburger Hafen statt und ist nicht barrierefrei, dieses kann man auch bei einem alten Schiff nicht erwarten. Die Aufgänge zu den einzelnen Decks sind eng und die Stufen lassen kein Befahren mit dem Rollstuhl zu. Bereits vor einigen Wochen, bei der Planung zu der Veranstaltung kamen der Veranstalter und Inklusion Muss Laut Sein ins Gespräch, welche Möglichkeiten es gäbe, um eine Teilnahme von Menschen mit Handicap zu sichern. Da sich baulich nichts verändern ließ (dieses kann man bei einem Schiff nicht erwarten), setzten wir hier gezielt auf Manpower. Das Team vom Ballroom, welches die Veranstaltung ausrichtete bewarb die Aktion gezielt in den sozialen Netzwerken und der Zuspruch war enorm.

Unsere ehrenamtlichen BUDDIES standen pünktlich zum Veranstaltungsbeginn zur Verfügung und reichten Rollstuhlfahrern eine helfende Hand. Auch wenn die örtlichen Gegebenheiten nicht ideal waren und die Temperaturen nicht zum draußen verweilen einluden, so ließen sie sich nicht entmutigen und behielten ihre gute Laune. Bis zum Schluss waren sie vor Ort und warteten bis der letzte Gast das Schiff verlassen hatte.

Für diesen Einsatz fand der Veranstalter lobende Worte und zeigte sich sehr zufrieden. Auch für die nächste Veranstaltung wird es diesen Service wieder geben. Denn am 18.06.2016 heißt es wieder We rock the North, erneut auf der MS Stubnitz. Doch nicht nur der Veranstalter, sondern auch die Gäste fanden wärmende Worte: "Moin, Moin. Tina und ich waren gestern auf der Stubnitz. Die Location ist zwar für Rolli-Fahrer sehr ungünstig, aber Dank eures Teams vor Ort wurden alle Probleme erfolgreich gemeistert. Die beiden Jungs waren waren supernett, sehr freundlich und kompetent. Dafür nochmal ein ganz großes Dankeschön." So eine der Rückmeldungen, die uns über Facebook erreichte.

Inklusion Muss Laut Sein bedankt sich bei seinen beiden Helfern Ozz und Rene für ihren Einsatz und gemeinsam rocken wir den Inklusionsbereich.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.