„Es ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“, so kommentiert Ron Paustian (Geschäftsführer IMLS) die Zusammenarbeit mit der Band Mooncry.

Mooncry Band2Vor einigen Wochen übernahmen die Musiker, die dem Projekt schon seit langer Zeit verbunden sind, die individuelle Schriftvergrößerung. Auf ihrer Bandeigenen Homepage, haben nun Fans mit Sehbeeinträchtigungen die Möglichkeit, Neuigkeiten auf ihre Sehbedürfnisse anzupassen. Mit diesem Projekt wollen Inklusion Muss Laut Sein und Mooncry zeigen, dass Musik und Bands für jeden zugänglich sein sollten. „Leider machen noch zu wenige Musiker sich Gedanken um ihre Fans“, so Enno der Keyboarder von Mooncry. „Nun haben wir einen Weg gefunden, neue Fans anzusprechen und auf ihre Bedürfnisse einzugehen. Zudem arbeiten wir schon seit 6 Jahren mit Ron zusammen und unterstützen ihn bei seinen Ideen.“

Wir von Inklusion Muss Laut Sein freuen uns und können euch die Homepage der Band unter http://www.mooncry.de nur empfehlen. Auch weiterhin werden wir mit der Band gerne zusammenarbeiten und Inklusion gemeinsam für jeden laut machen.Mehr zu Mooncry und den gemeinsamen Projekten finden sie auch auf facebook https://www.facebook.com/Mooncry/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.