Inklusion Muss Laut Sein macht Teilhabe kinderleicht

Icover2nklusion ist ein Thema, welches in aller Munde ist, es geht um das Recht zu sparen, die Teilhabe am öffentlichen Leben oder auch um Assistenzpersonen. Doch wo sollte der Inklusionsgedanke wirklich ansetzen?

Vor einigen Wochen, kurz nachdem Inklusion Muss laut Sein den Zeichentrickfilm "Inklusion for Kids" veröffentlichte, berichtete ein Vater, dass sein Sohn den Film gesehen hatte und das Thema ihn nun nicht mehr losließ. Sogar ein Referat in der Schule will der junge INKLUDI halten, um seine Mitschüler auf das Thema aufmerksam zu machen. Inklusion kann kinderleicht sein, wenn wir alle ein wenig mehr auf den anderen zugehen.

Der Film sollte genau diese Wirkung haben und so wurde im Team besprochen, wie man den Inklusionsgedanken noch besser für Kinder aufbereiten kann. Ziel ist es schon in jungen Jahren Vorurteile abzubauen, Normalität zu erreichen und die Rechte von Menschen mit Behinderung zu stärken. So entstand die Idee, den Film mit in den Unterricht an Schulen einzubauen. Doch ein einzelner Film, füllt noch keine unterrichtsfüllende DVD und so begann ein Projekt, welches nicht nur pädagogisch wertvoll sein soll, sondern auch den Kindern Spaß macht.

Wichtig bei einem solchen Projekt ist die Unterstützung der Spender und die Transparenz, damit jeder  nachvollziehen kann, welche Kosten entstehen, welche Leistungen erbracht wurden und wie die Gelder eingesetzt wurden. Inklusion Muss Laut Sein zeigt Lesern und Unterstützer, sowie Spendern Schritt für Schritt, wie die Umsetzung des Projektes von statten geht.Poster

Der Trickfilm wurde in Eigenarbeit gefertigt und kostenfrei von Enno Hesse vertont. Somit liegt das Grundmaterial für die DVD schon einmal vor. In einem weiteren Schritt wurde der Film mit Untertiteln versehen. Jens-Peter Mohr, der unser Projekt seit einigen Jahren begleitet, entwarf das Cover, das Inlay und ein Poster, auch hier fielen keine Kosten an. Zudem gibt es auf der zukünftigen DVD Ausmalbilder und unterrichtsrelevate Inhalte. Im Rahmen einer Sachspende werden 250 DVD´s durch digiCon realisiert. Auch das Bonusmaterial kann sich sehen lassen, so unterstützt die Sängerin Tabea das Projekt mit ihrem Song "Anders" und auch Sittin`Bull & Faultier werden mit dem Song "Each one teach one" vertreten sein.

Doch bis die DVD im Herbst dann komplett zur Verfügung steht, liegt noch einiges an, so soll der Film noch durch einen Gebärdendolmetscher bearbeitet werden  und somit auch Gehörlosen Menschen zur Verfügung stehen. Die hierfür anfallenden Kosten, sollen durch Spenden ermöglicht werden. Auch die digitale Bearbeitung und die Umsetzung des Menü´s wird einige Kosten verursachen, trotzdem sind wir bei Inklusion Muss Laut Sein guter Hoffnung, das Projekt bis August komplettieren zu können. Die Summe von etwa 1500 Euro werden wir zusammen mit Unterstützern und Freunden sicherlich stemmen können.  Der Clue für alle Spender ist, dass sie namentlich im Inlay der DVD aufgeführt sein werden.

Wer nicht so lange warten kann, bis die DVD erscheint, der bekommt hier schon einmal einen ersten Vorgeschmack.

 

Weiteres Bonusmaterial in kürze

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.